Gefördert durch:

TenneT erhöht Investitionen in nachhaltiges Energiesystem

- 2021: Investitionen von 4 Mrd. EUR in die europäische Energiewende und Systemstabilität - Gute finanzielle Performance: bereinigter Umsatz von 6,4 Mrd. EUR; 4,25 Mrd. EUR an Eigenkapital von der niederländischen Regierung zugesagt - TenneT verfolgt verantwortungsvolles Wachstum mit smarten Lösungen - Investitionen werden bis 2025 auf mind. 6 Mrd. EUR pro Jahr angehoben

Im vergangenen Jahr investierte TenneT 4 Milliarden Euro in den Ausbau und die Instandhaltung des Stromnetzes in Deutschland und den Niederlanden. Das war mehr als je zuvor. Damit stellt TenneT sich den Herausforderungen der Energiewende.

Der Angriff auf die Ukraine lehrt uns, dass die europäische Zusammenarbeit und Annäherung heute wichtiger ist denn je. Dieser Konflikt wird zweifellos ein weiterer wichtiger Treiber für den beschleunigten Aufbau eines nachhaltigen Energiesystems sein. Dafür sind grundlegende Änderungen bei der Planung, dem Betrieb und der Ausgestaltung des gesamten Stromsystems erforderlich. Wichtig sind zudem Innovationen für die intelligente Nutzung der Netze.

Angesichts des starken Anstiegs der Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien und der zunehmenden Elektrifizierung aller Lebensbereiche wird TenneT daher sein Investitionsniveau bis 2025 auf mindestens 6 Milliarden Euro pro Jahr anheben. Denn ein sicheres und zuverlässiges Hoch- und Höchstspannungsnetz ist ein entscheidender Faktor, damit die Energiewende gelingt. 2021 konnte TenneT erneut eine sehr hohe Netzverfügbarkeit von 99,99999% gewährleisten. Für die Zukunft entwickeln und bauen wir das Netz für ein fossilfreies Energiesystem 2045: das Klimaneutralitätsnetz.

TenneT hat bereits wichtige Netzausbauprojekte auf den Weg gebracht, um die Energiewende in Europa voranzutreiben. Ein großer Erfolg des vergangen Jahres war die kommerzielle Inbetriebnahme des NordLink-Kabels, das Deutschland über ein 623 Kilometer langes Unterseekabel mit Norwegen verbindet. Diese "grüne Verbindung" kann mehr als 3,6 Millionen deutsche Haushalte mit kostengünstigem erneuerbarem Strom versorgen, insbesondere in wind- oder sonnenschwachen Zeiten.

Manon van Beek, CEO von TenneT: „Wir arbeiten mit Hochdruck daran, unser Netz für eine Zukunft ohne fossile Brennstoffe aufzubauen und zu erhalten. Zugleich steigt die Nachfrage nach kurzfristig verfügbaren Netzkapazitäten schnell an. Lineares Wachstum allein reicht hier nicht aus, um den Bedarf zu decken. Daher suchen wir nach Möglichkeiten, unser bestehendes Netz intelligenter zu nutzen und systemisch zu denken. Damit die Energiewende einen echten Sprung nach vorne macht, braucht es ganzheitliche Lösungen und eine integrierte Planung für das gesamte Energiesystem. Dafür setzen wir auf eine schnellere Projektabwicklung, proaktive Planung und innovative Lösungen. In diesem Zusammenhang möchte ich mich bei den vielen Experten und Partnern bedanken, die sich bei der Entwicklung des Klimaneutralitätsnetzes und des Windstrom-Boosters engagiert haben.“

Grüne und nachhaltige Finanzierung
Das groß angelegte Investitionsprogramm von TenneT erfordert eine breite, nachhaltige und zeitnahe Finanzierung. Wichtig dabei ist ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Eigen- und Fremdkapital, um unsere soliden Kreditratings aufrechtzuerhalten. Wir begrüßen daher, dass die niederländische Regierung angekündigt hat, 4,25 Milliarden Euro an Eigenkapital für die Aktivitäten in den Niederlanden zur Verfügung zu stellen. Für den Eigenkapitalbedarf von TenneT in Deutschland werden derzeit verschiedene Optionen geprüft. TenneT ist zuversichtlich, dass in Abstimmung mit dem Shareholder, dem niederländischen Finanzministerium, im Jahr 2022 eine Lösung gefunden werden kann. Die (sozialen) Vorteile von TenneT als integriertes, grenzüberschreitendes Unternehmen stehen bei der Lösungsfindung im Mittelpunkt.

Arina Freitag, CFO von TenneT: „Dieses Jahrzehnt erfordert Rekordinvestitionen in die Energiewende in Deutschland, den Niederlanden und Europa. Nur so können die ambitionierten Ziele und Zeitpläne auf dem Weg zur Klimaneutralität erreicht werden. Dafür ist es von entscheidender Bedeutung, dass der regulatorische Rahmen Innovationen und Digitalisierung in der Energiewirtschaft begünstigt. Als Übertragungsnetzbetreiber, der das große Offshore-Potenzial der Nordsee mit den Industriezentren verbindet, wird TenneT einen großen Beitrag leisten, um die Klimaziele unserer Regierungen zu verwirklichen.“

Im vergangenen Juni hat TenneT seine größte (1,8 Milliarden Euro) und erste grüne Euro-Anleihe mit dreifacher Tranche ausgegeben. Damit festigt TenneT seinen Status als einer der drei größten Emittenten nachhaltiger, grüner Anleihen in Europa. Insgesamt haben wir derzeit über 13 Milliarden Euro an grünen Anleihen ausgegeben. Im Jahr 2021 blieb der Zugang zu den Fremdfinanzierungsmärkten außergewöhnlich gut.

Rahmen für nachhaltiges Wachstum
In den kommenden Jahren wird der Schwerpunkt des Unternehmens weiterhin darauf liegen, die Umsetzung der Projekte zu beschleunigen und an intelligenten Lösungen gegen Netzengpässe zu arbeiten. Wichtig ist zudem, Flexibilitäten netzdienlich zu nutzen. Dafür arbeitet TenneT an verschiedenen Lösungsansätzen, wie Demand Side Management, Wasserstoffinnovationen zur Speicherung und die Einbindung von dezentralen Flexibilitäten wie Elektrofahrzeugen.

Um den Netzausbau zu beschleunigen braucht TenneT dringend schlanke und moderne Planungs- und Genehmigungsverfahren sowie politische Unterstützung auf allen Ebenen. Darüber hinaus ist eine vorausschauende, innovationsfördernde Regulierung entscheidend, um den Fortschritt zu beschleunigen. Die Marktteilnehmer warten auf Rahmenbedingungen, die sie ermutigen, in großem Umfang in erneuerbare Energien, Flexibilitäten sowie Netzinnovationen zu investieren. Eine enge Zusammenarbeit aller Beteiligten und gesellschaftliche Verantwortung werden über den Erfolg der Energiewende entscheiden.

Ebenfalls hohe Priorität hat die Rekrutierung von technischen Fachkräften. TenneT möchte seine Belegschaft weiter ausbauen und sieht gezielte Investitionen in die technische Ausbildung als notwendig an, um den anhaltenden Mangel in diesem Bereich zu beheben. Durch eine enge Zusammenarbeit mit weiterführenden Schulen und höheren Berufsbildungseinrichtungen wirbt TenneT um junge Menschen für den Energieinfrastruktursektor und bildet sie aus.

TenneT ist ein führender europäischer Netzbetreiber. Wir setzen uns für eine sichere und zuverlässige Stromversorgung ein – 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr. Wir gestalten die Energiewende mit – für eine nachhaltige, zuverlässige und bezahlbare Energiezukunft. Als erster grenzüberschreitender Übertragungsnetzbetreiber planen, bauen und betreiben wir ein fast 24.500 km langes Hoch- und Höchstspannungsnetz in den Niederlanden und großen Teilen Deutschlands und ermöglichen mit unseren 16 Interkonnektoren zu Nachbarländern den europäischen Energiemarkt. Mit einem Umsatz von 6,4 Mrd. Euro und einer Bilanzsumme von 32 Mrd. Euro sind wir einer der größten Investoren in nationale und internationale Stromnetze, an Land und auf See. Jeden Tag geben unsere 6.600 Mitarbeiter ihr Bestes und sorgen im Sinne unserer Werte Verantwortung, Mut und Vernetzung dafür, dass sich mehr als 42 Millionen Endverbraucher auf eine stabile Stromversorgung verlassen können. Lighting the way ahead together.