Projektinformationen

Ziel des Projektes ist es, Störungen von Offshore-Windparks zu verhindern oder zu minimieren. Diese Störungen können durch Eingriffe in den Betrieb, aber auch Unfälle oder Naturkatastrophen hervorgerufen werden. Anhand von Bedarfsanalysen werden Schwachstellen und Unsicherheiten der Offshore-Windparks identifiziert und in einem ersten Schritt auf der Basis einer Risikoanalyse geordnet. Im zweiten Schritt werden technische sowie organisatorische Präventions- und Gegenmaßnahmen konzipiert, die dann mit allen beteiligten Akteuren diskutiert und im Hinblick auf organisatorische, bürokratische sowie juristische Hemmnisse untersucht werden. Gleichzeitig sollen im Rahmen von Fallstudien Bedrohungs- und Gefährdungsszenarien simuliert, mit den erarbeiteten Lösungsansätzen abgeglichen und gemeinsam mit den Forschungs- und Wirtschaftspartnern validiert werden. Juristische und gesellschaftswissenschaftliche Untersuchungen sind von Anfang an in das Projekt integriert.

Die Aufgaben der WAB

Die WAB ist assoziierter Partner des OWiSS Projektes. Zu den Aufgaben der WAB zählen unter anderem:

  • Industrieakquise
  • Initiierung von Workshops und Arbeitskreisen mit Unternehmen
  • Formulierung industrieller Bedarfe