wab_web_repowering

 
 

Abschlussworkshop

5. Workshop: Vorstellung und Diskussion der vorläufigen Empfehlungen am 16.11.2009, InterCity Hotel Bremen

Erfolgreiches Dialogverfahren geht zu Ende - 60 Teilnehmer auch beim letzten Workshop

 Runde Moderator

Nach zehn Monaten ist das Dialogverfahren "Repowering von Windenergieanlagen in der Metropolregion Bremen-Oldenburg" mit der Vorstellung der seit Februar gemeinsam mit den Teilnehmern und Referenten erarbeiteten Ergebnisse und den daraus vorläufig abgeleiteten Handlungsempfehlungen zu Ende gegangen. Frau Geile, Deutsche WindGuard, stellte darüber hinaus die Ergebnisse der im Rahmen des Projektes erarbeiteten Fallstudie erfolgreicher Repowering-Projekte in Deutschland vor. Die Teilnehmer hatten die Gelegenheit, die von der Projektgruppe zusammengefassten Ergebnisse und Empfehlungen abschließend zu diskutieren und zu kommentieren. Frau Abeling, Kommunale Umweltaktion (U.A.N.), referierte zu dem im Juni 2009 erschienenen Leitfaden "Repowering von Windenergieanlagen - Kommunale Handlungsmöglichkeiten" und verkündete, dass ab Januar 2010 eine vom Bundesumweltministerium geförderte Repowering-Agentur eingerichtet werde.

Gruppe2  Gruppe3

Abschließend lässt sich sagen, dass durch das Dialogverfahren ein intensiver Austausch der unterschiedlichen Fachdisziplinen untereinander über das Thema Repowering stattgefunden und dass es zu einem besseren Verständnis der jeweiligen Sichtweisen beigetragen hat. Darüber hinaus konnten die aktuellen Entwicklungen zum Thema Repowering und der Stand der Technik vermittelt werden. Ende Februar sollen nun die Handlungsempfehlungen veröffentlicht und allen Interessierten zur Verfügung gestellt werden.

Link:
button_rot Workshop-Protokoll


Vorträge der Referenten

Anna Geile, Deutsche WindGuard
Fallstudie erfolgreich abgeschlossener Repoweringprojekte in Deutschland
button_rot PDF



Wiebke Abeling, Kommunale Umweltaktion (U.A.N.)
Repowering von Windenergieanlagen - kommunale Handlungsmöglichkeiten
button_rot PDF

 

Zurück