banner_WAB_Presse

 
 

Presseinformation

Gutes Zollmanagement spart Kosten und Zeit
Spezialseminar für Offshore-Windenergie erneut ausgebucht

Bremen, 1. Februar 2017: Zoll- und exportrechtliche Fragestellungen haben einen wesentlichen Einfluss auf die Kosten bei der Installation und dem Service von Offshore-Windenergieanlagen. Die Bremer Außenwirtschafts- und Verkehrsseminare GmbH (bav) hat heute in Kooperation mit dem WAB e.V. zum siebten Mal in Folge das Fach-Seminar zum Thema „Zollabwicklung für die Offshore-Windenergie“ in Bremen durchgeführt. Inhalt des seit langem ausgebuchten Fachseminars waren die Grundlagen zur Ausfuhrabwicklung sowie zu Besonderheiten bei Lieferungen an Einrichtungen auf hoher See. Die Veranstaltung wendete sich speziell an die operativen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Unternehmen, die Windparks auf See installieren, betreiben bzw. warten und bei der Ausfuhr der Anlagen und der Service-Teams mit der Zollabwicklung betraut sind.

„Gerade im Bereich Offshore-Windenergie sind gut geplante Einsätze und Zollabwicklungen wichtig, um die kurzen Wetterfenster bei Service- und Aufbaueinsätzen optimal auszunutzen. Das spart Zeit und ein Haufen Kosten“, weiß Stefanie Gailler, Geschäftsführerin der bav. Das Seminar ist eine Erfolgsgeschichte der bav und der WAB, die bereits seit 2014 sowohl das Basis- als auch das Spezialseminar gemeinsam anbieten. Das Spezialseminar wurde einst auf Initiative der Fachgruppe „Zoll“ des WAB-Arbeitskreises Service & Betrieb entwickelt. „Wir haben das Thema „Zoll“ in unserer Fachgruppe oft und intensiv diskutiert. Uns wurde schnell klar, dass in diesem Bereich großer Informationsbedarf besteht“, so die Fachgruppensprecherin Anneke Lippek von Rhenus Offshore Logistics.

Im Fokus des Seminars standen die Behandlung der Grundzüge des Ausfuhrverfahrens sowie die Besonderheiten bei Lieferungen an Einrichtungen auf hoher See, wie beispielsweise in ausschließliche Wirtschaftszonen. Daneben wurden Sonderfälle wie Austauschlieferungen, die abgabenfreie Wiedereinfuhr bereits ausgeführter Waren oder auch die Nachweise für die Umsatzsteuerfreiheit bei Ausfuhren besprochen. Die Teilnehmenden hatten die Möglichkeit spezifische Fragenstellungen bis 3 Wochen vor dem Seminarstart einzureichen. Termin für das nächste Offshore-Seminar ist der 18. Oktober 2017.

Über die bav
Die bav GmbH ist ein renommierter Anbieter von Seminaren zum Zoll- und Außenwirtschaftsrecht. Neben offenen Seminaren in Bremen und Nürnberg bietet die bav GmbH auch maßgeschneiderte Inhouse-Schulungen, Audits sowie Interim Management zu allen Themen des Außenhandels an. Auch Spezialseminare für die Offshore-Industrie gehören zum Portfolio. Sie finden die bav GmbH im Internet unter www.bav-seminar.net.  

Über die WAB
Der WAB e.V. ist das führende Unternehmensnetzwerk für Windenergie in der Nordwest-Region und bundesweiter Ansprechpartner für die Offshore-Windenergiebranche in Deutschland. Dem Verein gehören mehr als 350 Unternehmen und Institute aus allen Bereichen der Windenergie-Industrie, der maritimen Industrie sowie der Forschung an.

Kontakt
Andreas Wellbrock
Geschäftsführer WAB e.V.
Tel.: +49 172 754 6336
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

WAB im Internet: www.wab.net
auf Twitter:https://twitter.com/WABWindnetwork
auf Facebook:https://www.facebook.com/wab.net
OTS: WAB e.V. Newsroom:http://www.presseportal.de/pm/57611/wab-e-v
via RSS-Feed:http://www.presseportal.de/rss/pm_57611.rss

button_rotDownload Pressemitteilung (DE)

 

Funded by Senator für Umwelt, Bau und Verkehr des Landes Bremen.

Der Senator für Umwelt rgb

TERMINE

18.10.17 WAB-Stammtisch

18.–19.10.17 WAB-Einsteigerseminar

 
 button rot mehr...