Projekte – Übersicht


Laufende Projekte der WAB

button rot Inn2POWER

button rot Wind-to-Gas Strategie Bremen

button rot Offshore Windenergie – Schutz und Sicherheit (OWiSS)

button rot Video Börse

 

Abgeschlossende Projekte der WAB

button rot Wasserstoff für die maritime Wirtschaft

button rot ECOWindS

button rot Spitzencluster – Bewerbung "WindPowerCluster"

 

Projekte – Im Detail

EU-Interreg-Project “Inn2POWER – Innovation to Push Offshore Wind Energy Regions”

Inn2POWER-02-A-colour

Background
The offshore wind industry (OWI) is an important driver for economic development in the North Sea Region (NSR) but is challenged by the need for cost reductions, innovation and improved acceptance of the industry. In order to secure growth in the OWI around the North Sea Region SMEs[1] need to play a key role in tackling those challenges. They represent a high percentage of the industry and can be highly innovative, offering unique capabilities based on their specialized skills, drive and flexibility. But SMEs suffer from structural disadvantages of size, complex procurements, high costs and insufficient understanding of the (global) market for their services. They would benefit from targeted support measures and collaborations on a regional, sectoral and transnational level.

Aims and objectives
The project Inn2POWER represents the platform for the offshore wind clusters of the North Sea Region to work together on the shared goal of providing focused support for SMEs and bringing their SMEs across the borders to engage them in innovative business collaborations. The overall objective of Inn2POWER is to improve innovation capacity of SMEs and to facilitate access to the OWI by creating the appropriate supportive conditions. More specifically Inn2POWER aims to:

  • Connect and strengthen regional OWI clusters of SMEs by supporting SMEs to enter new transnational markets and by developing transnational SME collaboration
  • Facilitate access to harbor logistics and testing facilities for SMEs in the offshore wind industry
  • Improve the workforce for SMEs in the offshore wind industry


Working areas of Inn2Power
Inn2Power consists of four main working areas:

  • Realisation of transnational collaboration in the offshore wind industry
  • Improving access to supporting Infrastructure i.e. offshore wind test facilities and harbour logistic facilities
  • Securing the work force of the offshore wind industry: Development of MBA level courses and supporting staff recruitment
  • Communicating the achievements of the offshore wind sector to secure acceptance and support

SMEs of all participating offshore wind clusters will be involved throughout all project phases and work packages and will benefit from the results of the project.

The Inn2POWER Consortium
Inn2POWER is implemented by a consortium of eleven partners who represent the leading offshore Wind clusters of the North Sea Region, i.e. Denmark, West Flanders/Belgium, Northwest Germany, the Netherlands and East of England.

  • Regional Development Agency West Flanders (POM West-Vlaanderen), Belgium
  • Autonomous Municipal Enterprise Port of Oostende (Autonoom Gemeentebedrijf Haven Oostende), Belgium
  • University of Applied Sciences Bremerhaven (Hochschule Bremerhaven), Germany
  • Kent County Council (Kent County Council), United Kingdom
  • National Innovation Center/ Business Academy Southwest (Erhvervsakademi Sydvest), Denmark
  • Wind Energy Agency WAB e.V. (Windenergie-Agentur WAB e.V.), Germany
  • Offshoreenergy.dk (Fonden Offshore Center Denmark), Denmark
  • Nautilus Associates Ltd – Orbis Energy, United Kingdom
  • Province of Groningen (Provincie Groningen), The Netherlands
  • Flanders’ Maritime Cluster, Belgium
  • Northern development Institute NOM (Noordelijke Ontwikkelings Maatschappij), The Netherlands


Project duration

November 2016 – October 2020

Funding
Inn2Power is an Interreg-Project, funded by the European Union - European Regional Development Fund, North
Sea Region Programme

Downloads

button rot Inn2POWER project flyer

button rot Press release of 6 June 2017

Contact 
Sandra Morische
Work Package Leader „Communication“
WAB e.V.
Tel.: +49 471 3917721
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Ann Kempeneers
Project coordinator Inn2POWER
West Flanders Development Agency
(Provinciale Ontwikkelingsmaatschappij West-Vlaanderen)
Tel.: +32 59 369927
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Further information
http://northsearegion.eu/inn2power/

 

 

Wind-to-Gas-Strategie Bremen

Power-to-Gas (oder „Wind-to-Gas“, bei der Nutzung von Windstrom) ist eine innovative technische Lösung, um erneuerbaren Strom durch Elektrolyse in Wasserstoff und gegebenenfalls weiter in Methan umzuwandeln.
Das entstandene „erneuerbare“ Gas kann in der bestehenden Gasinfrastruktur transportiert und gespeichert werden und steht für verschiedene Nutzungen zur Verfügung: Rückverstromung in Bedarfszeiten sowie Einsatz als Kraftstoff im Mobilitätssektor, als Brennstoff in der Wärmeversorgung oder als Grundstoff in der Industrie. Die Power-to-Gas-Technologie, deren Grundprozesse schon lange bekannt sind, rückt zunehmend in den Fokus von Pilotprojekten.
Als „chemische Speicherung“ von erneuerbarem Strom kann sie eine bedeutende Rolle in der Energiewende übernehmen.

Ziel des Projektes „Wind-to-Gas-Strategie Bremen“ ist die Untersuchung des technischen und wirtschaftlichen Potentials von Power-to-Gas-Anwendungen zur Nutzung von Überschussstrom aus Windenergieanlagen und die Ableitung von Handlungsempfehlungen für das Land Bremen. Im Rahmen der Studie sollen alle relevanten Geschäftsmodelle von Wind-to-Gas und die entsprechenden strukturellen Voraussetzungen untersucht sowie Marktgrößen für das Land Bremen abgeschätzt werden.

Die WAB wird während der Projektlaufzeit zu einer Reihe von Veranstaltungen einladen, um die Ergebnisse der Studie vorzustellen und mit Vertretern aus Industrie, Wissenschaft und Verwaltung zu diskutieren.


Laufzeit
01. November 2015 – 31. Dezember 2016


Förderung

Das Projekt wird mit Mitteln das Landes Bremen gefördert.

BREMEN-BREMERHAVEN-ZWEI STAEDTE.-250-50px


Ansprechpartner

WAB e.V.
Tel.: +49 (0) 471 39 177 0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


Downloads

button rot Kurzfassung der Studie (auf Anfrage erhältlich)

Abschlussveranstaltung "Wind-to-Gas-Strategie Bremen“ vom 13.03.2017

button rot Programm

button rot Vortrag Susanne Findeisen (auf Anfrage erhältlich)

button rot Vortrag Sönke Tangermann

button rot Vortrag Johannes Daum

button rot Vortrag René Schoof

button rot Vortrag Ralf Dingeldein (leider nicht verfügbar)

 
Auftaktveranstaltung vom 14. März 2016

button rot Programm

button rot Vortrag Susanne Findeisen (auf Anfrage erhältlich)

button rot Vortrag Stefan Gößling-Reisemann (auf Anfrage erhältlich)

button rot Vortrag Christine Brandstätt

button rot Vortrag Klaus Stolzenburg

button rot Vortrag Renate Klingenberg

button rot Vortrag Jochen Ludwig


Pressemitteilung

button rot Pressemitteilung vom 16. Februar 2016

button rot Pressemitteilung vom 13. März 2017

 

TERMINE

26.02.18

WAB-Mitgliederversammlung

button rot mehr...